Damen - Start in die 2. Liga geglückt

Erste Meisterschaftsrunde in der 2. Liga

Für die Damenmannschaft hat am 02.10.2022 das Abenteuer 2.Liga begonnen! ​ Die Schaanerinnen starteten am vergangenen Sonntag in die Meisterschaft 2022/2023. Trotz einer guten Leistung gegen den UHC Herisau gab es nur ein Unentschieden. Man belohnte sich aber dafür im zweiten Spiel mit einer phänomenalen Aufholjagt und siegte gegen die Wild Goose. Der erste Gegner war kein Unbekannter. Der UHC Herisau aus Appenzell stieg ebenfalls in die 2.Liga auf. Der Start glückte dem UHC Herisau etwas besser als den Schaanerinnen. Sie hatten in den ersten Minuten mehr Ballbesitz und die Schaanerinnen wurden dabei oft umlaufen. Schon nach der ersten Minute mussten sie dann auch schon das 0:1 einstecken und knapp vier Minuten später fiel dann aber der Ausgleich zum 1:1 (ein „ichegwörgts“ von Nadia). Nach diesem Treffer wollten die Schaanerinnen endlich aufdrehen. Dies missglückte aber und die Zuteilung stimmte phasenweise überhaupt nicht mehr. Die Herisauerinnen nutzten dies eiskalt aus und es stand in kürzester Zeit 1:4. Manuela konnte kurz vor Ende der ersten Hälfte noch reagieren. Somit hiess es zur Halbzeitpause 2:4. Die zweite Halbzeit startete ähnlich wie die erste. Der Ball konnte in den eigenen Reihen nicht richtig kontrolliert werden und die Schaanerinnen konnten diesen auch nicht aus der Gefahrenzone rausbringen, was bereits in der 21. Minute zum 2:5 führte. Sara, die mittlerweile eingewechselt wurde, konnte in einer Überzahlsituation den dritten Treffer für Schaan erzielen. Auch dieser Treffer konnte die Damen aus Schaan noch nicht so richtig Wachrütteln. Kurz darauf konterte Herisau nämlich wieder und es hiess 3:6. Nochmals alles geben und die Köpfe nicht hängen lassen, hiess es in der Ansprache von Coach Rico. Das nahm sich Manuela zu Herzen und schoss das 4:6 und nur ein paar Minuten später netze auch Sara ein zweites Mal ein und es stand zwischenzeitlich 5:6. Andrea wollte dann auch noch ihren Senf dazugeben und schoss ein wunderschönes Freistosstor - 6:6. Auch auf unsere starke Reaktion wusste Herisau eine Antwort und somit schossen sie das 6:7. Eine Minute später vervollständigte Sara dann noch ihren Hattrick zum 7:7. Das war dann auch das Schlussresultat und der erste 2.Liga Punkt war im Trockenen. Aufholjagt gegen die Gänse Die Fehler aus dem ersten Spiel wollten die Schaanerinnen im zweiten Meisterschaftsspiel gegen Wild Goose nicht noch einmal wiederholen. Dies gelang jedoch nicht so richtig. Trafen die Gegnerinnen doch bereits nach 6 Sekunden zum 0:1. Nach 5 Minuten fasste sich Sindy ein Herz und knallte einen Schuss auf den Torhüter worauf Sara den Abpraller zum 1:1 verwertete. Darauf spielten nur noch die Gänse und man schaute regelrecht einfach mal zu. Schliesslich lag man mit 1:4 Toren in Rückstand. Dies liess Manuela nicht auf sich sitzen und traf nach einem schönen Zuspiel von Andrea zum 2:4. Heidi knallte danach auch noch einen Schuss unter die Latte und es statt plötzlich nur noch 3:4. Kurze Pause und weiter gehts… In der zweiten Halbzeit hatten die Schaanerinnen einige Torchancen, welche nicht immer genutzt und oft von der gegnerischen Torhüterin verhindert wurden. Es waren dann auch die Gänse, die wieder mit zwei Toren in Führung gehen konnten. Nadia und Nicole gefiel dies gar nicht und sie schossen gemeinsam ein Tor (welche der beiden es schlussendlich geschossen hat, weiss man heute noch nicht so genau). Sindy schoss nach einem Sololauf direkt unter die Latte den Ausgleichstreffer zum 5:5. Die Gänse antworteten mit einem weiteren Treffer bevor Manuela nach einem Freistoss direkt unter die Latte zum wiederholten Ausgleich einnetzte. Einige Momente später setzte Nicole zu einem wunderbaren Solo-Lauf brachte somit ihr Team erneut in Führung. Nur einen Einsatz später kam es zu einem Durcheinander vor dem Tor der Gegnerinnen, wobei Nicole aus dem Gleichgewicht gebracht wurde und umfiel. Die Gänse-Damen versuchten in der Folge einen Konter durchzuführen, welcher von Sindy und Nadia unterbunden werden konnte. Die vergessene Nicole konnte schliesslich allein vor dem Tor angespielt werden, wo sie gekonnt die Führung um einen weiteren Zähler erhöhte. In den letzten Schlussminuten konnten die Gänse zwar noch einmal mit einem Tor ihrerseits den Anschlusstreffer erzielen, einholen liessen sich die Schaaner Damen jedoch nicht mehr. Fazit nach der ersten Runde nach dem Aufstieg in die 2. Liga: Das Niveau ist bestimmt höher als noch in der 3. Liga und man wird wahrscheinlich keine „sicheren“ Spiele mehr haben. Dies bedeutet, dass hier um jeden Punkt gekämpft werden muss. Klar ist aber bereits jetzt – in diese Liga gehörten die Schaanerinnen definitiv eher als in die 3. Liga! Das nächste Spiel findet am 15. Oktober 2022 bei uns Zuhause im SZM II in Vaduz statt. Dort trifft man in Liga-Cup im 1/8 Final auf die 1. Liga Mannschaft UHC Cevi Gossau, welche in der vergangenen Saison den Cup gewinnen konnten. Für den UHC Schaan: Andrea Dietrich, Manuela Locher, Fabienne Lüthi, Nadia Bislin, Nicole Plank, Sindy Kalberer, Sara Frommelt, Heidi Neff Es fehlten : Jeanine Bärtschi, Noemi Walser, Chiara Hermann(alle Abwesend), Elena Marquart und Aline Good(beide verletzt)




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen