Nationalmannschaft: WM-Quali-Tagebuch 1

22. Mai 2022 (Lettland - Valmiera)
Team Liechtenstein ist wieder mal auf grosser Reise. Da gibt es natürlich viel zu erzählen.

 

Alle zwei Jahre wieder heisst es, die «Liechtenstein»-T-Shirts im Schrank zu suchen und die Nationalhymne auswendig zu lernen. Ja, Team Liechtenstein nimmt auch 2022 an der WM-Quali teil. Eigentlich hatten wir uns ja auf die erstmalige Erkundung Polens gefreut, aber dann war ein anderer Virus als der Unihockeyvirus doch ein bisschen stärker. Schade drum, aber Gerüchten zu Folge soll der Name Lochow wirklich Programm sein.

 

Nun ging es halt wieder mal nach Lettland. Zuvor aber mal in die grosse Stadt – also Züri. Aus allen Himmelsrichtungen strömten die «Men in Black» zusammen. Und irgendwann hatten es auch alle durch die Gepäckkontrolle geschafft. Wer wegen einer Fajita und einer Wassermelone im Rucksack eine «Ehrenrunde» drehte, wird an dieser Stelle nicht verraten. Es wäre einfach nicht fair gegenüber unserem Häsi. In Riga angekommen, schlossen wir auch unseren verlorenen Wiener Sohn in die Arme. Welcome Back Zügi! Und diesmal fanden auch restlos alle das Gepäck auf dem Förderband. Der Pseudofranz brachte das Strahlen fast nicht nicht aus dem Gesicht. Nix mit lettischen Glücksunterhosen kaufen 

 

Und schon bald gings mit einem altbekannten Rumpelcar Richtung lettisches Hinterland. Die älteren, äh sorry erfahrenen, Spieler kennen Valmiera noch von der Quali 2014 her. Herrlich damals in der Dreifach-Dreifach-Halle mitten in der Pampa. Weniger herrlich damals die sibirische Kälte. Als Folge davon, wurden für die nächsten Turniere jeweils dicke Winterjacken bei unserem Ausrüster unihoc geordert. Diese Jacken liessen wir in diesem Jahr daheim. Nette 15 Grad sind angekündigt. Und im Frühling sieht Valmiera wirklich sehr hübsch aus. Damals getrauten wir uns in den Schneestürmen knapp auf den zweiminütigen Fussmarsch von Hotel zur Halle.

 

Unser Zuhause heisst diese Woche Hotel Dalina Stadium. Ein prächtiger Neubau am Stadtrand, die Farbe an den Wänden ist noch nicht lange trocken. Besonders spektakulär: Die Sporthalle mitten im Gebäude. Leider «nur» für Leichtathletik gedacht. So werden die Qualispiele im benachbarten Koceni ausgetragen. Gerüchten zu Folge soll dies eine Schulturnhalle sein. Die armen lettischen Kinder müssen nun eine Woche draussen den Turnunterricht abhalten. Oder vielleicht müssen, äh dürfen natürlich, sie als Fans die Qualispiele schauen. Schau’mer mal.

 

Die lettischen Organisatoren sind jedenfalls heftig am Wirbeln. Aber bis jetzt hat (fast) alles geklappt. Ab Montag sollten dann auch ein paar mehr Einzelzimmer zur Verfügung stehen. Ah ja, das Wichtigste natürlich: Die heiss ersehnte weisse Sauce war natürlich auch beim Abendessen zu finden. Nur die Grundbirnen haben gefehlt. Aber die Woche ist ja noch lang.

 

Zurück zur Newsübersicht

Dalina.jpg