Hauptsponsor

Ausrüster

© 2016 by UHC Schaan

  • Facebook App Icon

Herren kehren auf Erfolgspur zurück

In den zwei wahrscheinlich wichtigsten Spielen der Saison, konnten die Herren des UHC Schaan am vergangenen Sonntag zwei überzeugende Siege einfahren und die Lage im Abstiegskampf entschärfen. Als Tagesziel wurden einzig und allein die maximal möglichen 4 Punkte ausgegeben, was von den Schaaner in beeindruckender Manier erfüllt wurde. Mit einem 10:5 Sieg gegen den UHC Flims und einem ungefährdeten 13:4 gegen die Allstars aus Degersheim stellten die Liechtensteiner klar, dass sie keineswegs auf das Abstellgleis der 4. Liga KF gehören.

In der Hinrunde gegen die Flimser noch mit einer knappen Niederlage vom Feld gegangen, wollten es die Herren des UHCS dieses Mal besser machen. Bereits in den Trainings und in der Kabine vor dem Spiel war allen klar, dass dieses Spiel die Weichen für den heutigen Tag stellen wird und nur der Sieg zählt. In der Startphase entwickelte sich wieder ein ähnlich harziges Spiel wie eben in der Hinrunde. Die Bündner waren nicht zu unterschätzen und kamen durch einige platzierte, wenn auch glückliche Treffer immer wieder an die Vorlage der Schaaner heran. Vor der Pause schafften es Derungs und Hartmann, das Ergebnis auszubauen und so konnte der UHC Schaan mit einem Halbzeitstand von 6:3 durchatmen. Die Fahrtrichtung war klar: Tempo hochhalten, sich nicht zurückziehen und keinesfalls auf dem Vorsprung ausruhen. Der Wille war im Spiel der Schaaner deutlich anzusehen und mittels Tore durch Schlumpf, Felder, Derungs und Neff konnte der erste Schritt zum Tagesziel abgehakt werden.

In der zweiten Partie wartete mit Degersheim ein Gegner, der bereits in der letzten Runde mit einem klaren Sieg von den Schaaner überrollt wurde. Doch man schwor sich noch einmal darauf ein, um jeden Preis über die volle Distanz zu gehen und dem Gegner keine Möglichkeiten zu bieten. Der Fokus lag ganz klar im Erreichen des Tagesziels. Und so startete der UHCS konzentriert in die Partie und bereits in der ersten Minute konnte der stark aufspielende Corsin Derungs den Skore eröffnen. Der junge Flügel harmonierte ausgezeichnet mit Captain Simo Felder, der nach einigen Monaten Verletzungspause wieder in den Spielbetrieb eingreifen konnte. So war es auch unter anderem dieses Duo, welches den Liechtensteinern eine komfortable 4:0-Führung einbrachte. An diesem Spieltag konnte jedoch der gesamte Kader eine Topleistung abrufen und jeder einzelne Spieler dazu beitragen, dass die Führung im Spielverlauf ausgebaut werden konnte. Am Ende hiess es 13:4 für den UHC Schaan, was gleichzeitig das Erreichen des gesetzten Tagesziels bedeutete.

Mit viel Willenskraft und Durchsetzungsvermögen haben sich die Schaaner in das Mittelfeld der Tabelle geschoben. Einen wahrlichen Schub für das Selbstvertrauen, doch müssen auch die hinteren Plätze im Auge behalten werden, da die Abstiegsränge nur wenige Punkte voneinander trennen. Für die Liechtensteiner Nationalspieler des UHCS heisst es nun Kraft tanken und bereit sein für das Abenteuer WM-Qualifikation, die am 31. Januar 2018 in Estland startet.

UHC Schaan: Müller, Gassner; Hartmann C., Derungs Neff; Schlumpf, Felder, Wuggenig, Neff; Beck, Good