Hauptsponsor

Ausrüster

© 2016 by UHC Schaan

  • Facebook App Icon

Erneut 2 wichtige Punkte für die Damen

Nach der Winterpause waren die Damen des UHC Schaan am Sonntag, 08.01.2018 zur 6. Meisterschaftsrunde erneut in Disentis. Nach der letzten Meisterschaftsrunde mit einem Sieg gegen die Zürich Oberland Pumas und ein Unentschieden gegen wollte man dieses Mal 2 Siege und somit 4 wichtige Punkte mit ins Ländle nehmen. Alles war möglich und der Kampfgeist des UHC Schaan war gross einen Platz in der Tabelle nach oben zu kommen.

 

UHC Schaan : UHC Wängi 3:1 (2:1 / 1:0)

Der UHC Wängi war bekannt als Überraschungsgegner. Diese Überraschung konnten sie auch umsetzen indem der UHC Schaan in den ersten Minuten ein 0:1 einstecken. Dies entmutigte die Damen jedoch nicht und es wurde weiter um jede Torchance gekämpft. Jedoch musste der UHC Schaan ein weiterer Rückschlag in Kauf nehmen, weil Dorn eine 2 Minuten Strafe kassierte. Der UHC Schaan meisterte jedoch die Unterzahl ohne Gegentor. Kurze Zeit später netzte Dietrich auf Pass von Dolf zum 1:1 ins gegnerische Tor ein. Dies munterte den UHC Schaan auf weiter zu kämpfen und eine Führung zu erzielen. Nach einigen Torchancen, welche entweder durch die Verteidigung oder Torhüter abgewehrt wurden konnten die UHCS Damen zum 2:1 durch Dolf auf Pass von Dietrich vor der Pause auftrumpfen.

 

Da die Tore wichtig bei Punktegleichstand sind wollten die Liechtensteinerinnen in der 2. Hälfte noch mehr Tore erzielen. Dies gelang auch nach wenigen Minuten und Dietrich konnte

Back-Hand auf Pass von Dolf die Führung zum 3:1 ausbauen. Somit konnten die Schaanerinnen mit diesem Sieg 2 Punkte ins Ländle holen.

 

UHC Schaan :  UHC Weesen 4:1 (1:2 / 0:2)

Mit dem UHC Weesen hatte man vom November 2017 noch eine Rechnung offen welche man begleichen wollte. Nach etlichen Torchancen welche abgewehrt wurden konnte der UHC Weesen nach wenigen Minuten zum 0:1 ins Tor vom UHCS einnetzen. Der UHC Schaan kämpfte weiter, musste jedoch kurz darauf ein 0:2 in Kauf nehmen. Vor der Pause wollte der UHC Schaan das Spiel ausgleichen. Mit dem 1:2 kurz vor Schluss der 1. Hälfte war man diesem Plan ein grosser Schritt näher.  Zur Pause war der Stand dann jedoch nach wie vor ein 1:2.

 

In der 2. Hälfte konnte der UHC Weesen zum 1:3 und kurze Zeit später zum 1:4 seine Führung ausbauen. Leider fehlte dem UHC Schaan am Schluss der Wille und Kampfgeist das Spiel noch einmal zu drehen.

 

Fazit: Der UHC Schaan möchte in diesem Jahr nicht mit dem 5. Tabellenrang die Saison 17/18 abschliessen, sondern sicher noch einen Tabellenrang nach oben gelangen. Die Liechtensteinerinnen sind auf gutem Weg, dass dieses Vorhaben gelingen wird.

 

 

Für den UHC Schaan: Bon Nadia, Dolf Heidi, Dietrich Andrea, Walser Miriam, Willi Anina, Kalberer Sindy, Dorn Denise, Guntli Saskia, Niederhauser Andrina, Walser Michaela, Marciello Vanessa; Ohne: Arnold Jeannine, Sprecher Fiona, Locher Manuela, Broder Antonia, Schocher Annalena, Caminada Martina, Plank Nicole

 

Bericht: Anina Willi