Hauptsponsor

Ausrüster

© 2016 by UHC Schaan

  • Facebook App Icon

Vereinsgeschichte

Der Ursprung des UHC Schaan liegt in einer Truppe motivierter Mitarbeiter der Liechtensteinischen Landesbank welche anfangs der 80er Jahre eine neue Sportart ausüben wollten. Unihockey war damals noch in den Kinderschuhen und bot neben den herkömmlichen Sportarten wie Fussball, Tennis, Skifahren etc. eine willkommene Abwechslung. Unihockey ist einfach, spannend, kreativ, schnell und sehr intensiv.
 

 

Die jungen Menschen entschlossen sich den Unihockeysport in Liechtenstein zu verbreiten und gründeten am 25. Juni 1987 den UHC Schaan. Bei der Gründung zählte der neue Club gerade mal 25 Mitglieder – heute sind es deren rund 100. Dies widerspiegelt die rasche Entwicklung und das enorme Wachstum weltweit. Von Beginn an spielte das Fanionteam des UHC Schaan in der 2. Liga Kleinfeld der Schweizer Unihockey Meisterschaft. Durch das explosionsartige Wachstum und die ständige Ausreifung dieser Sportart wurde auf die Saison 2000/01 der Entschluss gefasst auf die Grossfeldmeisterschaft umzusteigen, welche heute in der 2. Liga, der 1. Liga, der Nationalliga B und in der Königsklasse der Nationalliga A, gespielt wird.
 

Der UHC Schaan blickt zuversichtlich in die Zukunft, denn Attribute wie Mannschafts-Spielsport, Schnelligkeit, Dynamik, Attraktivität, Fairplay, Breitensport, Leistungssport und Spitzensport sowie die Beliebtheit an den Schulen unterstützten die Entwicklung des Unihockey und erklären den Boom, den dieser Sport in den letzten Jahren erlebt hat.