Hauptsponsor

Ausrüster

© 2016 by UHC Schaan

  • Facebook App Icon

Damen holen den ersten Punkt ins Ländle

Die zweite Meisterschaftsrunde führte uns nach Kirchwies Egg b. Zürich. Für einige unserer 6 Spielerinnen war es die erste Runde auf dem Kleinfeld und somit die Nervosität hoch.

Pünktlich trudelten die Damen nach und nach in der Mehrzweckhalle ein. Einige von Ihnen konnten wohl die heutigen zwei Spiele kaum erwarten und suchten schon am Samstag nach einer Schlafgelegenheit im Raum Zürich.

Als sich dann die zwei überschaubaren Blöcke nach draussen begaben für das übliche Warm-up, konnte man nur hoffen, dass die Orientierung auf dem Feld besser als beim Einlaufen gelingt. Aber die Halle war ja auch wirklich schwierig wiederzufinden.

Als der Weg über Felder dann zurück zur richtigen Halle gefunden war, wurden dort noch einige Sprints auf dem Platz gemacht und anschliessend unsere Damen wach und motiviert in die Kabine zum Umziehen geschickt. Nach dem einspielen tauschten sich die Blöcke noch einmal untereinander aus und dann ging es auch schon los.

UHC Schaan – UHC Rangers Grabs

Startpfiff gegen UHC Rangers Grabs-Werdenberg - die schaaner Frauen waren wach und parat (oder in Insiderkreisen auch pirat), somit glückte ihnen schon nach der dritten Spielminute das erste Tor. Die Grabserinnen wollten jedoch auch Tore schiessen und glichen in der achten Minute aus.

Die Offensive klappte ganz gut, trotz einer 2 Minutenstrafe gegen uns wegen nicht befolgen des Abstandes beim Freistoss, ging es durch einige schöne Spielzüge mit einer 3:2 Führung in die verdiente Pause.

Kurz nach dem Beginn der zweiten Hälfte, setzten die Grabserinnen zum Ausgleich an. Die zweite Spielhälfte verlief etwas holperig. Unsere Frauen waren ein wenig zu offensiv und die Zuteilung der Defensive klappte nicht immer wie gewollt. Das Ganze trotz starker Mithilfe unserer zum Goalie umdisponierten Feldspielerin Nicole, welche ihren neuen Job herrvorragen machte.

Die Schaanerinnen mussten Ihre Führung abgeben und kassierten gegen Schluss des Spiels noch einige Tore. Somit war der letzte Treffer der Schaanerinnen nur noch für die Resultatkosmetik. Endresultat 7:4.

 

UHC Schaan – UHC Pfannenstiel Egg

Für das zweite Spiel gegen den UHC Pfannenstiel Egg waren wir sehr guten Mutes. Es war klar, eine weitere Niederlage werden wir uns nicht gefallen lassen. Das Spiel begann ganz gut, wieder konnten wir in der dritten Minute das erste Tor erzielen, das zweite folgte kurz darauf. Die Umstellung der Blöcke in der Spielpause zeigte seine Wirkung. Die Ländle-Frauen schossen von allen Positionen aufs Tor. Einige Konter mussten jedoch auch eingesteckt werden und somit stand es in der Pause ausgeglichen 4:4. Das Spiel ging weiter, die Beine müde, doch die Frauen wach und mit Ehrgeiz dabei. Schüsse wurden geblockt, schöne Spielzüge und Auslösungen kreiert. Die beiden Teams kämpften um den Sieg, jedoch keinem der Teams gelang der Coup. Somit stand es bei abpfiff noch immer noch 8:8 unentschieden. Die Schaanerinen traten ihre Heimreise mit einem gewonnen Punkt an und freuen sich schon auf das nächste Spiel.

(Bericht: Fiona Sprecher)

Für den UHC Schaan:

Plank Nicole. Dietrich Andrea, Arnold Jeannine, Walser Miriam, Sprecher Fiona, Kalberer Sindy, Dorn Denise, Broder Antonia